Sie sind hier: Startseite

Details

Madopar   [Original Title]

Land: Switzerland
Produktionsjahr: 1976
Genre: Documentary Film
Drehort: n/a

Credits:
Director: Hans Heinrich Egger
Production company: Medicovision
Animation: August Wyler
Director of photography: Andreas Demmer, Johnny Schwerin


Schlagw├Ârter: Krankheit, La Roche, Medikamente
Der Film beschreibt die Behandlung von Parkinson-Krankheit und empfiehlt die Verwendung von Madopar (ein von Roche hergestelltes Medikament). Er wendet sich an ├ärzte und vor allem Haus├Ąrzten, um ihnen zu zeigen, dass dank der Fortschritte der Forschung bei Roche kein Spezialist mehr daf├╝r gebraucht wird.
Es wird zuerst erkl├Ąrt, dass Parkinson-Syndrom eine in tausend Personen betrifft. Die konkreten Effekte werden gezeigt. Die Geschichte der Behandlung wird beschrieben, von James Parkinson, der 1817 den ersten wissenschaftlichen Text zu dieser Krankheit schreibt, bis heute. Die unterschiedlichen Medikamente werden auch erw├Ąhnt und man f├╝hrt aus, warum sie bis heute gescheitert sind, eine befriedigende Heilung zu vereinfachen.
Der Film alterniert zwischen solchen wissenschaftlichen Erkl├Ąrungen (oft in Animation veranschaulicht) und einer fiktiven Sprechstunde bei einem Hausarzt. Da folgt man dem Patienten in der Feststellung der Krankheit. Der Arzt bittet ihn, gewisse Bewegungen und Aktionen zu machen (laufen, die Name schreiben, die Jacke ausziehen, usw). Am Ende der Sprechstunde verschreibt er dem alten Mann Madopar, erkl├Ąrt die Wirkung und wie oft der Patient wie viele Pillen nehmen muss.
Nach ein paar Wochen ist der Patient ein anderer Mann: bei dem Arzt macht er dieselben kleinen ├ťbungen mit weniger M├╝he. Er geht sogar fischen. Mehrere andere Beispiele werden gezeigt.

Version 1
Sprache: n/a
Ton: 2-Doppelzacken (Lichtton)
Bildformat: 1:1,33
Dauer: 36 min

» 
Kopiel├Ąnge: 397.50 m Request Copy Button
Kopie anfordern
Kopietyp: Positive
Filmmaterial: Acetate