Sie sind hier: Startseite

Details

Max Daetwyler - Versuch einer Dokumetation   [Original Title]

Land: Switzerland
Produktionsjahr: 1972
Genre: n/a
Drehort: n/a

Credits:
Director: Norbert Feusi
  Hans Peter Leuthold


Max Daetwyler erz├Ąhlt aus seinem Leben als Friedensaktivist.
Mit zahlreichen Film- und Fotoaufnahmen aus der Zeit.

In Arbon als 12. Kind eines Hoteliers geboren. Gl├╝ckliche Kindheit. Kaufm├Ąnnische Lehre in Wattwil. Rekrutenschule in St. Gallen. Erste Arbeitsstelle an der Reception des Hotel Continental in Paris. Gerant im Hotel Restaurant Ratskeller seines Bruders Alfred in Bern. Dort wurde er abstinent und Vegetarier.
Ausbruch des ersten Weltkriegs: Emp├Ârung ├╝ber mangelnden Widerstand. Verweigerung des Fahneneids, Verhaftung, Einweisung in psychiatrische Klinik M├╝nsterlingen. F├╝r geisteskrank erkl├Ąrt. Nach Entlassung T├Ątigkeit in Bern als K├╝chenbursche.
1917 Versammlung im Volkshaus Z├╝rich. Konnte die Arbeiter zweier Munitionsfabriken dazu bewegen, den Betrieb aus Protest gegen den Krieg einzustellen. Wurde am dritten Tag verhaftet, Aufstand, grosse Unruhen in der Stadt mit Verletzten und Toten. Bezirksgef├Ąngnis Z├╝rich, psychiatrische Klinik Burgh├Âlzli, erneut f├╝r geisteskrank erkl├Ąrt. In Antoniuskirche in Z├╝rich das Bildnis eines Soldaten mit Gewehr ├╝bermalt. Burgh├Âlzli, sollte bevormundet und dauerhaft verwahrt werden, kam aber frei.
1932 Begegnung mit Mahatma Gandhi in der Villa von Romain Rolland in Villeneuve. Spricht im Hofbr├Ąuhaus in M├╝nchen vor den Nazis. 1938 Protest an Versammlung in Genf - Rauswurf. Grosse Publizit├Ąt in New York, zu Fuss nach Washington mit der weissen Fahne. Marsch von Friedrichshafen nach Hannover. Moskau.

Version 1
Sprache: n/a
Ton: 2-Doppelzacken (Lichtton)
Bildformat: 1:1,33
Dauer: 35 min

» 
Kopiel├Ąnge: 378 m Request Copy Button
Kopie anfordern
Kopietyp: Positive
Filmmaterial: Acetate