Sie sind hier: Startseite

Details

Ein Zwilling kommt selten allein   [Other Title]

Produktionsjahr: 1984-1985
Genre: Documentary Film
Drehort: n/a

Credits:
Production company: Freie Universit├Ąt Berlin, Zentraleinrichtung f├╝r AV-Medien
First released by: Roswitha Weck (Berlin)
Distributor: Roswitha Weck (Berlin)
Music: Friedrich Scholz, Karl-Heinz Waldsch├╝tz
Author: Roswitha Weck


Schlagw├Ârter: Kunst, Psychologie, Soziologie, Zwilling
"Ein Zwilling kommt selten allein" wurde als Video-Installation hergestellt, das hei├čt, es wurden zwei Kassetten produziert, die auf zwei Abspielger├Ąten synchron geschaltet werden und auf zwei Monitoren zu sehen sind. Es geht - wie schon aus dem Titel zu erkennen ist - um Zwillinge, wobei die beiden Monitore den Doppeleffekt von Zwillingen wiedergeben. Die Darsteller sind die Zwillingsschwestern Ursula Weck und Roswitha Weck. Sie agieren und kommunizieren mittels der zwei Bildschirme ├╝ber den Begriff "Zwillinge" auf spielerische Weise, wobei das Medium Video als k├╝nstlerische Ausdrucksform in seinen technischen M├Âglichkeiten durchgespielt und thematisiert wird. Um die Installation auf einem Monitor vorzuf├╝hren,wurde eine entsprechende Kassette hergestellt. Es existieren also zwei Videokassetten f├╝r eine Video-Installation auf zwei Monitoren und eine Kassette f├╝r einen Monitor.

Version 1
Sprache: deu
Ton: n/a
Bildformat: n/a
Dauer: 19 1/2 min

» 
Kopiel├Ąnge: n/a Request Copy Button
Kopie anfordern
Kopietyp: n/a
Filmmaterial: n/a